Politik

« Vorherige Einträge Nächste Einträge »

Die Re-Nationalisierung hat längst begonnen

Dienstag, den 20. Dezember 2011

Überall ziehen sich Unternehmen aus dem jeweiligen Ausland zurück. Die Commerzbank dampft – mit Ausnahme Polens – sogar ihr gesamtes Auslandsgeschäft ein. Die WTO beklagt, wöchentlich würden irgendwo neue Zölle und Handelshindernisse erfunden. Ein Teil der Globalisierung wird rückabgewickelt, weil die Nachteile zu überwiegen beginnen. In Südtirol entwickelt sich die Heim-ins-Reich-Bewegung, die die Rückkehr nach […]

Einige Schlagzeilen des Jahres 2012

Donnerstag, den 8. Dezember 2011

Schwunghafter Handel mit Euro-Stempel-Farbe Experten: Wiederaufbau der EZB-Ruine lohnt nicht Russland: Gas-Lieferungen nur gegen Neue Deutsche Mark Lebensgefahr durch Schwarzmarkt-Insulin All-Parteien-Koalition mindestens noch bis 2014 Merkel: Keine dauerhafte Renaissance der Atomkraft Bundesregierung: EFSF und ESM „null und nichtig“ Verwüstetes Bankenviertel für Fußgänger wieder passierbar USA: Merkel trägt Hauptschuld an Euro- und Dollar-Crash Gerüchte um Währungsreform […]

Kleiner Ratgeber für den Euro-Kollaps

Montag, den 21. November 2011

Erledigt die US-Schuldenkrise auch den Euro (was die jüngste Entwicklung in Washington nahelegt) oder kommt es doch (wie es zuletzt ausgesehen hatte, erkennbar an den Interventionen Obamas bei Merkel) andersherum? Für die Schuldfrage ist das natürlich wichtig, aber so oder so mehren sich die Anzeichen für eine abrupte Beschleunigung unserer Währungskrise. Brauchbare Ratgeber á la […]

Euro vs. Demokratie – das Finale

Dienstag, den 25. Oktober 2011

SPD und Grüne ersparen uns bis heute früh Ortszeit Berlin (mit Ausnahme eines Abgeordneten, aber dessen Äußerung war offenbar nicht abgestimmt) tatsächlich erneute Forderungen, Merkel müsse die Kanzlermehrheit erreichen. Wahrscheinlich plagt sie inzwischen Muffensausen, sie müssten demnächst selbst die Verantwortung für das Euro-Desaster übernehmen. Dann stünden sie genauso hilflos da wie die aktuelle Koalition. Spiegel online […]

Die Angst der Politik vor der Angst

Dienstag, den 18. Oktober 2011

Risiko- und Krisenkommunikation am Beispiel der Euro-Krise  Die Qualität der Kommunikation in der Krise des Euro wird als unzureichend empfunden und doch gleichzeitig als maßgeblich für das Schicksal unserer Währung bis hin zu dem Europas. Was die aktuelle, von Kurzatmigkeit, Angst und Nervosität geprägte Lage betrifft, ist ein Blick auf die Entstehungsgeschichte des Euro in […]

Euro-Krise: Jetzt hilft nur noch ein Referendum

Donnerstag, den 14. Juli 2011

   1.  Möglicherweise vermuten Demokraten und Republikaner in den USA unausgesprochen, es sei weitgehend gleichgültig, ob sie noch heute oder erst im allerletzten Moment (worauf es hinausläuft) eine Einigung erzielen über eine erneute Anhebung der US-Schuldenobergrenze – weil es ja in der Vergangenheit stets ausgereicht habe, sich im allerletzten Moment zu einigen. Doch das dürfte diesmal […]

Merkel scheitert an ihrem Synapsen-Spagat

Donnerstag, den 17. März 2011

   Seit der Bundestagsdebatte von heute ist es endgültig nicht mehr zu leugnen: Diese Bundesregierung ist am Ende. Dazu bedarf es jetzt nicht einmal mehr einer Wahlniederlage in Baden-Württemberg oder sonstwo. Diese Bundesregierung ist am Ende, weil sie keine auch nur halbwegs schlüssigen Antworten mehr hat auf die Realität.    Die Antworten, die schlüssig wären, empfindet […]

Auch Trittins Zwischenlager unverantwortlich

Mittwoch, den 16. März 2011

   Armer Sigmar Gabriel! Das halsbrecherische Atom-Wendemanöver der Kanzlerin bringt ihn derart in Rage, daß man ihn demnächst zu seinem eigenen Schutz ins Abklingbecken stecken muß, damit er nicht durchbrennt. Seit 24 Stunden schimpft er in jedes Mikrofon (und was er in seiner Wut dafür hält), Angela Merkel fingere heimlich einen zweiten Deal mit den Stromkonzernen, […]

Muß Fukushima brennen, wenn der Wind dreht?

Mittwoch, den 16. März 2011

   Ein gütiges Schicksal namens Petrus hat den 37 Millionen Bewohnern des Großraumes Tokio noch eine Nachfrist von einigen Tagen in Form von Westwind gewährt, um sich in Sicherheit zu bringen. Vielleicht dauert diese Frist bis Samstag, Sonntag, Montag, mit viel Glück auch noch ein paar Tage länger. Irgendwann aber stellt sich jede Wetterlage um.    Daß sich […]

Japan droht Systemkrise mit Folgen auch für uns

Dienstag, den 15. März 2011

   1.   Nach dem Tsunami am Freitag gab es ein Zeitfenster von wenigen Tagen, innerhalb dessen für Betreiber, Ingenieure und Helfer wie eine Gruppe tapferer US-Soldaten die Möglichkeit Bestand, auf die Entwicklung in den sechs akut gefährdeten Reaktorblöcken von Fukushima I aktiv und halbwegs geordnet Einfluß zu nehmen. Dieses Zeitfenster scheint sich mit der jüngsten und schwersten Explosion […]

« Vorherige Einträge Nächste Einträge »