« | Home | »

Epitaph für Aikichi Kuboyama

von Jens Peter Paul | 16. März 2011

 

Du kleiner Fischermann, wir wissen nicht, ob Du Verdienste hattest.
Wo kämen wir hin, wenn Jedermann Verdienste hätte!

Aber Du hattest die Mühen wie wir,
Wie wir irgendwo die Gräber Deiner Eltern,
Irgendwo am Strande eine Frau, die auf Dich wartete,
Und zu Hause die Kinder, die Dir entgegen liefen.
Trotz Deiner Mühen fandest Du es gut, da zu sein.
Genau wie wir.

Und Recht hattest Du, Aikichi Kuboyama, Du kleiner Fischermann, Aikichi Kuboyama,
Wenn auch Dein fremdländischer Name kein Verdienst anzeigt –
Wir wollen ihn auswendig lernen für unsere kurze Frist, Aikichi Kuboyama

Als Wort für unsere Schande, Aikichi Kuboyama
Als unseren Warnungsruf, Aikichi Kuboyama
Aber auch als Aikichi Kuboyama, als Namen unserer Hoffnung;

Denn ob Du vorangingst mit Deinem Sterben oder nur fortgingst an unserer Statt: Nur von uns hängt es ab, auch heute noch,
Nur von uns, Deinen Brüdern, Aikichi Kuboyama.

 

Herbert Eimert: Epitaph für Aikichi Kuboyama für Sprecher und Sprachklänge (1960-62)

Realisation: Leopold von Knobelsdorff

Uraufführung: Darmstadt 9. Juli 1962 

Die Komposition ist dem japanischen Fischer Aikichi Kuboyama gewidmet, der als erstes Opfer des Wasserstoff-Bombentests vom März 1954 starb. Als Materialvorlage für die Komposition dient der Text der Grabinschrift, die von Günther Anders ins Deutsche übersetzt wurde. Sie wurde von Richard Münch gesprochen und aufgenommen. Die Aufnahme des Textes wurde im Studio verschiedenen Transformationen mittels Filtern, Verstärkern sowie des Tonbandgerätes unterworfen und kompositorisch verarbeitet. http://www.youtube.com/embed/ENlzdZ5Hl2c
 

Danke an unseren Musiklehrer Liermann am Neu-Isenburger Goethe-Gymnasium, der uns, diesen Ignoranten, vor langer Zeit dieses Stück im Musikunterricht nahebrachte. Seither gehört es zur unauslöschlichen akustischen Innenausstattung unserer im übrigen nur begrenzt intellektuellen Birne. 

Topics: Kultur | Keine Kommentare »

Einen Kommentar schreiben

du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.