« | Home | »

Focus und Gysi retten Guttenberg

von Jens Peter Paul | 27. Februar 2011

   Sensationelle Enthüllung des Focus: Gregor Gysi unterstellte der Bundesrepublik vor 36 Jahren in seiner Doktorarbeit „Imperialismus“! Boah! Jaa! Ist das zu fassen?

   Kommentar von Walter Szapinski, 82, Ex-Grenzabfertiger und -Reisendentyrannisator („Müffelo von Marienborn“) und mit seinem Alter exakt ein SED-PDS-Die-Linke-Durchschnittsmitglied: „Das will ich doch schwer hoffen, daß Gysi das getan hat, sonst müßte er als SED-Vorsitzender ebenfalls sofort zurücktreten! Ach – isser schon? Na trotzdem!“

   Messerscharfe Logik der Focus-Leute dagegen: Da (auch) Gysi Guttenbergs Rücktritt gefordert habe, sei Guttenbergs Rücktritt nun, nach dieser gnadenlosen Entlarvung Gysis, mit einem Schlag hinfällig. 

   Wir hören die Seufzer der Erleichterung von Staatskanzlei München über Schloß Guttenberg bis Kanzleramt Berlin: Danke, Focus! Danke, daß Ihr, wie neulich versprochen, endlich und tatsächlich toootaal relevant geworden seid!

Topics: Politik | Keine Kommentare »

Einen Kommentar schreiben

du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.