Monatsarchiv für Februar 2011

« Vorherige Einträge

Mein lieber Scholli: Ein Bayreuther Sumpf

Montag, den 28. Februar 2011

   Inzwischen wird zumindest in Umrissen deutlich, wieviel – offenbar jahrelange – Vorarbeit zu Guttenberg in Bayreuth und Umgebung leisten mußte, um auch nur eine theoretische Chance zu erhalten, als Doktorand an dieser Universität akzeptiert zu werden:   –  1.  Stiftung einer Professur über die Rhön Klinikum AG, um nach Abschluß des Jura-Studiums überhaupt erst einmal wieder einen […]

Focus und Gysi retten Guttenberg

Sonntag, den 27. Februar 2011

   Sensationelle Enthüllung des Focus: Gregor Gysi unterstellte der Bundesrepublik vor 36 Jahren in seiner Doktorarbeit „Imperialismus“! Boah! Jaa! Ist das zu fassen?    Kommentar von Walter Szapinski, 82, Ex-Grenzabfertiger und -Reisendentyrannisator („Müffelo von Marienborn“) und mit seinem Alter exakt ein SED-PDS-Die-Linke-Durchschnittsmitglied: „Das will ich doch schwer hoffen, daß Gysi das getan hat, sonst müßte er als SED-Vorsitzender ebenfalls sofort zurücktreten! Ach […]

tagesschau lobt China für Verhaftungen

Sonntag, den 27. Februar 2011

   tagesschau-Ausgabe heute mittag 12 Uhr. Die Sprecherin berichtet vom – offensichtlich erfolgreichen – Versuch chinesischer Behörden, mit einem Großaufgebot an Polizeibeamten in Peking und weiteren Großstädten auch nur jeden Versuch eines Hauches einer Demonstration zu unterbinden. Dabei seien auch mehrere deutsche Journalisten und Kamerateams von der Polizei, so die tagesschau, „in Gewahrsam genommen worden“.    Hallo Hamburg, […]

EADS/Boeing: Es ist besser so

Freitag, den 25. Februar 2011

   Entsetzen und Wut auf die US-Administration bei EADS, schlechte Laune im Kanzleramt und in anderen Hauptstädten – die Vergabeentscheidung des Pentagon zugunsten Boeing über die Lieferung von 179 Tankflugzeugen verhagelt europäischen Regierungen die Stimmung und läßt sie gemeinsam mit dem Konsortium auf Revanche sinnen. Dabei sollte EADS froh sein über die Niederlage im ohnehin von Merkwürdigkeiten geprägten […]

Guttenberg an seidenem Faden

Freitag, den 25. Februar 2011

   Meine Prognose: Angela Merkel wird sich die Guttenberg-Sache am Wochenende im Angesicht des unverändert verheerenden Medienechos und des jetzt schon enormen Flurschadens noch einmal sehr genau überlegen. Sonntagabend wird sie Seehofer anrufen und ihn fragen, ob er bereit sei, Guttenberg den Rücktritt nahezulegen, oder ob sie das, &%§###**!!! (brandenburgischer Fluch, den wir nicht übersetzen, […]

Fax an (030) 227-76794 MdB-Büro Schavan

Freitag, den 25. Februar 2011

  Sehr verehrte Frau Professor Schavan,    mit jedem Tag werden die verheerenden Folgen der Guttenbergschen Betrugsaffäre für diese Regierung und speziell Ihre Partei deutlicher. Heute nun ein ausführliches Interview von Ihnen zum Bildungsstandort Deutschland – ausgerechnet in der Online-Ausgabe jenes Blattes, das mit sogenannten Volksabstimmungen, aber offensichtlich nicht ohne Erfolg versucht, den Handlungsspielraum der […]

Westerwelles Geiselbefreiung nicht kritikwürdig

Donnerstag, den 24. Februar 2011

   In der Financial Times Deutschland erschien gestern ein bemerkenswerter Kommentar: Außenminister Guido Westerwelle wurde gelobt. Ausdrücklich. Für seinen Mut, als erster aus der Riege der verzagten Diplomaten auszubrechen und ungeachtet zu befürchtender Nachteile für das ölabhängige Deutschland Sanktionen gegen Libyen zu verlangen, um dem Morden des untergehenden Regimes Einhalt zu gebieten.    „Na also“, wird man sich am […]

Merkel macht der Opposition ein großes Feld frei

Mittwoch, den 23. Februar 2011

   Die Vorstellung der Opposition in der heutigen Aktuellen Stunde des Bundestages konnte nicht überzeugen. So gut wie alle Fragen und in Fragen verpackte Vorwürfe waren seit Tagen erwartbar; zu Guttenberg hatte nach entsprechender Vorbereitung wenig Mühe, sie auf seine Weise zu kontern. Das ganze wieder einmal die Vorführung einer gut geölten Empörungsmaschinerie mit wenig Neuigkeitswert und ohne Originalität. Das hat man als Opposition […]

Angela spielt Democrazia Christiana

Dienstag, den 22. Februar 2011

Angela spielt Democrazia Christiana

Merkel macht Guttenbergs Blamage zur eigenen

Montag, den 21. Februar 2011

   Der Ausdruck „mühevollste Kleinarbeit“, den der Minister in seiner Erklärung zu den Umständen seiner Promotion bemühte, passt. Eine so aufwendige und liebevoll hergestellte Täuschung findet man in der jüngeren deutschen Universitätsgeschichte nicht so leicht. (…)    Ob ein Verteidigungsminister promoviert ist, tut in der Tat nichts zur Sache. Kanzlerin Merkels Spruch aber, sie habe keinen wissenschaftlichen […]

« Vorherige Einträge