« | Home | »

Insel der unwissend Seligen

von Jens Peter Paul | 29. Oktober 2009

Ach Deutschland, glückliches Land. Niemand von Belang, der die Rechtmäßigkeit des Regierungswechsels ernsthaft in Frage stellen würde. Kein Vorwurf der Wahlfälschung, kein Stimmenkauf. Kein Minister, der sich mit MG und Getreuen in der Führungsetage verschanzt hätte. Statt dessen: Eine nach allem, was man heute abend weiß, durch und durch gesittete Übergabe der Ämter. Ein paar Tränen der Rührung hier, ein (im ARD-Morgenmagazin) grimmiger, weil noch nicht in seiner neuen Rolle eingetroffener Oppositionsführer dort. Sicher: Es gibt viel zu kritisieren und noch mehr besser zu machen. Und dennoch wissen wir gar nicht, wie gut wir es haben mit diesem politischen System. Wir sollten es endlich wieder pflegen und nicht Stückchen für Stückchen kaputtmachen. 

Topics: Allgemein | Keine Kommentare »

Einen Kommentar schreiben

du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.