Monatsarchiv für Juli 2009

Elektroautos: Ein Fall für Sounddesigner

Dienstag, den 21. Juli 2009

Die Einführung einer neuen, deutlich leiseren Serie von Straßenbahnen in Kombination mit der Angewohnheit, sich mit Kopfhörer von der Umwelt akustisch abzuschirmen, hat die Zahl der schweren, oft tödlichen Tramunfälle in Berlin in den vergangenen zwei Jahren speziell unter jungen Leuten steigen lassen. Ähnliches könnte uns blühen mit der Verbreitung von Elektroautos. Also sind nun Sound-Designer gefragt: Welcher […]

Carstensen, die Fehlbesetzung

Montag, den 20. Juli 2009

Carstensen hat die vier SPD-Minister samt Staatssekretären aus seiner Landesregierung geworfen. Deren Arbeit soll auf die verbliebenen Unionsleute verteilt werden, deren Aufgabenbereich damit auf das Doppelte wächst. Unterstellt, es werde in Schleswig-Holstein am 27. September ein neuer Landtag gewählt, dürfte die neue Regierung frühestens Ende Oktober arbeitsfähig sein. Mehr als ein Vierteljahr soll also ab sofort ein amputiertes Kabinett, das schon in […]

Mein Gott, Steinbrück

Freitag, den 10. Juli 2009

Vier Wochen danach fällt dem Bundesfinanzminister (im ARD-Morgenmagazin bei Werner Sonne, der leider nicht nachhakte) auf, daß die „Rentengarantie“ (eigentlich ein Die-deutschen-Renten-werden-nie-nie-sinken-und-wenn-die-Welt-untergeht-Versprechen) von Scholz und Merkel „grenzwertig“ sei und, ja, eigentlich ein bißchen ungerecht. Guten Morgen, Herr Steinbrück! Wo waren Sie, als die entsprechenden Entscheidungen in Partei, Kabinett und Fraktion fielen? Es wäre Ihr ureigener Job gewesen, […]

Versager in Chefetagen: Loyality Drain

Donnerstag, den 9. Juli 2009

——————————————————- Wir, die Mitarbeiter der Berliner S-Bahn… …bitten unsere Fahrgäste angesichts des eingeschränkten Bahnverkehrs zu unterscheiden zwischen uns Mitarbeitern und dem nur an einer Gewinnmaximierung ausgerichteten Management der S-Bahn Berlin GmbH. …haben in den letzten Jahren mit dem Verlust hunderter Arbeitsplätze, mit zunehmender Flexibilisierung unserer Arbeitszeiten sowie mit ständigen Produktivitätserhöhungen bereits einen hohen Preis für […]

CDU, CSU, FDP: Ein Tanz auf dem Vulkan

Mittwoch, den 1. Juli 2009

48 Prozent weniger Aufträge im deutschen Maschinenbau als vor einem Jahr – das kann eigentlich nur heißen: Der ganz dicke Krisenhammer ist erst noch im Anflug und dürfte im Spätherbst mit voller Wucht einschlagen – speziell, aber keineswegs nur in den Wohlstandsgebieten der Nation. Das Instrument der Kurzarbeit wird Entlassungen auf breiter Front dann wohl nicht […]