Monatsarchiv für Februar 2009

Das große Freeze

Dienstag, den 24. Februar 2009

Die Quelle der Verseuchung unseres gemeinsamen bundesdeutschen Grundwassers liegt in Frankfurt am Main, aber zu Tage kommt die für unser Gemeinwesen mittlerweile lebensgefährlich kontaminierte Krisenbrühe inzwischen in Berlin, wo sie mehr und mehr geysirförmig und in immer kürzeren Abständen in der Gegend zwischen Finanzministerium und Kanzleramt an die Oberfläche schießt und alle verstrahlt, die ihr nicht rechtzeitig […]

SPD auf Lidl-Niveau

Montag, den 9. Februar 2009

Nicht, daß irgendwer auch nur minimal positiv beeindruckt wäre vom Verfahren, mit dem die CSU ihren Wirtschaftsminister an diesem Wochenende ausgetauscht hat. Weniger elegant wäre es kaum gegangen. Das Feixen (Steinmeier) und die höhnische Kritik (Müntefering) der SPD sind allerdings völlig deplaciert. Niemand war in den vergangenen drei Jahren mehr auf den Großmut des Koalitionspartners […]

Wunschnachricht aus dem Kanzleramt

Sonntag, den 8. Februar 2009

Das Presse-und Informationsamt der Bundesregierung erklärt: Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel hat die CSU heute vormittag aufgefordert, ihr unverzüglich einen überzeugenden Personalvorschlag zur Neubesetzung des Ministeriums für Wirtschaft und Technologie zu unterbreiten. Andernfalls wird sie vor der nächsten Zusammenkunft des Deutschen Bundestages selbst die notwendigen Entscheidungen treffen. Deutschland befindet sich in der schwersten Wirtschafts- und Finanzkrise […]

Läßt sich Abzug der Deutschen herbeibomben?

Dienstag, den 3. Februar 2009

Wir wissen nicht, ob sie es schon bemerkt haben, aber die Drohung islamistischer Extremisten mit blutigen Anschlägen in Deutschland, um den Ausgang der Bundestagswahl am 27. September 2009 zu beeinflussen, bringt die deutschen Parteien im Hinblick auf ihre Haltung zu Afghanistan in ein Dilemma. Unterstellt, Anschläge auf die deutsche Bevölkerung hätten den Abzug der Bundeswehr aus […]